Schlagwort-Archive: Taskleiste

Symbole in der Taskleiste ändern

Die Task- oder Aufgabenleiste von Windows 7 verzichtet auf Beschriftungen. Sie müssen die laufenden Programme und dort platzierten Verknüpfungen an ihrem Symbol identifizieren können. Die Icons sollten also möglichst eindeutig sein.

Wo sprechende Symbole fehlen, können Sie manuell nachbessern. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das betreffende Symbol in der Taskleiste und dann mit der rechten Maustaste auf den Programmnamen. Klicken Sie im Menü auf „Eigenschaften“, und gehen Sie im folgenden Fenster auf die Registerkarte „Verknüpfung“. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Anderes Symbol“. Wenn das Programm keine Auswahl an brauchbaren Alternativen bietet, gehen Sie auf „Durchsuchen“ und wählen eine ICO-Datei Ihrer Wahl oder ein Symbol aus den Bibliotheken Shell32.dll oder Imageres.dll.

Wenn Sie den Vorgang mit „Übernehmen“ oder „OK“ abschließen, werden Sie feststellen müssen, dass Windows 7 und 8 die Änderung nicht anzeigen. Es kann sogar vorkommen, dass auch eine Neuanmeldung oder ein Neustart nicht das erwartete Ergebnis bringt.

Dieser kleine Fehler lässt sich beheben: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Arbeitsoberfläche, und wählen Sie im dann erscheinenden Menü „Anpassen“ und „Desktopsymbole ändern“. Vergeben Sie vorübergehend etwa für „Netzwerk“ ein „Anderes Symbol“, und klicken Sie auf „Übernehmen“. Dies zwingt Windows dazu, sämtliche Symbole neu einzulesen. Um die Symboländerungen durchzusetzen, können Sie auch das Hilfsprogramm Nircmd verwenden (Download von http://www.nirsoft.net).
Der entsprechende Befehl lautet: nircmd shellrefresh

Windows 8: Taskleiste mit Multimonitor-Unterstützung

Windows 8 bringt eine ganz simple Verbesserung, die aber längst überfällig war:
Auf zwei (oder gar mehreren) Monitoren zeigen ältere Windows-Systeme die Taskbar nur auf einem Bildschirm an.

Windows 8 erlaubt nun ganz flexibel

die Anzeige der Taskbar auf nur einem Monitor
die Anzeige derselben Taskbar auf allen Monitoren
die Anzeige je individueller Taskbars auf verschiedenen Monitoren
den Startknopf auf den Monitor der Wahl zu legen.

Dies erlaubt wesentlich großzügigeres Pinnen an die Taskbar sowie die Verwendung von Symbolleisten (Toolbars wie die „Adresse“, „Address“) auf zwei oder mehreren Monitoren. In der Windows-8-Preview ist diese Verbesserung allerdings noch nicht befriedigend zu Ende gedacht: Das Andocken von Programmen und Anlegen von Symbolleisten bleibt der Taskbar auf dem Hauptbildschirm vorbehalten.

Windows 8 mit Multi-Monitor-Taskbar
Überfällige Detailverbesserung: Windows 8 erhält eine Multi-Monitor-Taskbar.

Nach Rechtsklick auf eine freie Stelle der Taskleiste und der Option „Eigenschaften“ aktivieren Sie zunächst „Taskleiste auf allen Anzeigegeräten anzeigen“. Darunter gibt es drei Optionen, alle beziehen sich auf angeheftete und aktive Programme – Systray und Symbolleisten bleiben Privileg des Hauptbildschirms. Die Taskleiste kann auf allen Monitoren alle Programme anzeigen („Alle Taskleisten“) oder auf sekundären Monitoren nur solche, die dort ihr Fenster haben („Taskleiste mit geöffnetem Fenster“). Die mittlere Option sorgt dafür, dass die Leiste des Hauptbildschirms in jedem Fall alle Tasks zeigt – auch solche, die ein anderer Monitor darstellt.
Hintergrundbild festlegen: Nach einem Rechtsklick auf eine freie Stelle des Desktops und Klick aufs „Anpassen“ und auf „Desktophintergrund“ sehen Sie die Standard-Hintergrundbilder. Bei mehreren Monitoren zeigt ein Rechtsklick auf ein Bild drei Möglichkeiten: Sie können das Bild für alle Monitore oder nur für einen bestimmten festlegen. Ein weiterer Monitor kann dann ein anderes Hintergrundbild erhalten.

Windows 8: Touch Keyboard

Windows 8 bietet für Touchscreen-fähige Displays eine virtuelle Tastatur zur Texteingabe per Fingerdruck. Das „Touch Keyboard“ lässt sich in der Taskleiste als gleichnamige Symbolleiste einblenden. Auf diese Weise aktiviert blendet das Symbol jederzeit die virtuelle Tastatur ein. Größe und Position sind dabei variabel. Auf Wunsch kann Windows 8 die Tastatur auch in fester Größe am unteren Bildschirmrand andocken. Das Touch Keyboard vereinnahmt dann genau das untere Drittel des Bildschirm. Umschalttasten wechseln zwischen Texteingabe, Zahlen und Sonderzeichen oder Smileys.

Windows 8: Touch Keyboard in der Taskleiste
Das virtuelle Touch Keyboard lässt sich dauerhaft in der Taskleiste aktivieren.