Schlagwort-Archive: Eingabeaufforderung

Listengröße von CMD.EXE erweitern

Die Ausgabemöglichkeiten der Kommandozeile Cmd.exe in Windows 8 scheinen beschränkt: Wenn Sie etwa einen Dir-Befehl in einem größeren Ordner ausführen, können Sie nicht mehr bis zum Anfang der Liste zurückblättern. Standardmäßig ist der Kommandozeileninterpreter Cmd.exe auf eine Bildschirmausgabe von 300 Zeilen beschränkt. Das ist natürlich viel zu wenig, um eine Dir-Liste in einem großen Ordner oder eine umfangreiche Kopieraktion vollständig anzeigen zu können.
Diese Vorgabe lässt sich aber beliebig erhöhen. Nach Rechtsklick auf die Titelleiste finden Sie unter „Eigenschaften, Layout“ die Option „Fensterpuffergröße“. Setzen Sie die „Höhe“ (das ist Zahl der Zeilen) großzügig etwa auf „3000“, je nach Bedarf noch höher. Danach können Sie in einer längeren Liste mit dem Scrollrad der Maus oder mit der Bildlaufleiste blättern. Eine weitere Möglichkeit: Nach Rechtsklick und „Bildlauf“ geht es auch mit den Bild-Tasten.

Sämtliche Vorgaben unter den „Eigenschaften“ gelten immer nur für die aktuelle Verknüpfung. Sie können aber die Puffergrößen, Schriftart und Farben auch global für alle Verknüpfungen und alle Kommandozeilenprogramme (Cmd, Diskpart, FTP) festlegen. Dazu ändern Sie nach Rechtsklick auf die Titelleiste die beschriebene Einstellung statt unter „Eigenschaften“ unter „Standardwerte“.

CMD-Puffer (Listenlänge)